LEVERKUSEN: FASERN UND FARBEN

Referenten: Dr. Ellen Lorentz sowie weitere Experten
Eine Kooperation mit der Kasino Gesellschaft Leverkusen
Die Anfänge der Industrialisierung auf Leverkusener Stadtgebiet sind eng mit der Textilproduktion und Färberei verbunden. Ultramarinblau
von Carl Leverkus und Türkischrotfärberei von Albert Römer markieren die Anfänge der bunten Textilien. Als Bayer 1891 an den Rhein zog, wurden zahlreiche neue Textilfarben entwickelt. Neue Materialien wie Nylon, Gummiband, oder bunte synthetische Stoffe führten über mehrere Jahrzehnte zu neuen Trends in der Mode. Ab den 80er Jahren geriet der Textilund Farbenmarkt zunehmend unter Druck. Wir laden dazu ein, eigene
Erfahrungen, Bilder und Geschichten zu den Leverkusener Farben in ein Oral History Projekt einzubringen.
Freitag | 15. Mai 2020 | 18 Uhr
Haus der Stadtgeschichte - Villa Römer | Haus-Vorster Str. 6 | 51379 Lev-Opladen
Eintritt: Mitglieder 5 €, Gäste 10 €, Jugendliche 5 €

Zurück