DIE GESCHICHTE VON BAYER 04 LEVERKUSEN

Von der Gründung bis zum Uefa-Cup Sieg
Vortrag von Rüdiger Vollborn
Im Bayer Turnverein TUS 04 wurde 1907 eine Abteilung Fußball geschaffen. Anfangs waren die Fußballer verpflichtet auch zu turnen.
Seit 1914 gab es den ersten Spielplatz an der Dhünn unweit vom Bayer-Erholungshaus. Die Dhünn überflutete oft das Spielfeld, so
war man froh, ab 1932 im neuen Stadion „Am Stadtpark“ spielen zu können. Ab 1936 zierte das Bayer-Kreuz die Brust der Spieler.
Viele Jahre spielte man in unteren Ligen. 1949 wurde das Vertragsspielertum eingeführt und 1951 stieg man in die höchste Spielklasse, die Oberliga
West auf. Nach Bildung der Bundesliga, spielte man zuerst in der 2. und ab 1979 in der 1. Bundesliga. U.a. mit dem Torwart Rüdiger Vollborn gelang es
1988 den UEFA-Cup zu gewinnen. Heute ist Vollborn für Bayer 04 in der Fanbetreuung aktiv und kümmert sich um die Geschichte des Fußballvereins
Donnerstag | 28. Mai 2020 | 19 Uhr
Um Anmeldung für den Vortrag wird gebeten:
Mail: bgv-niederwupper@t-online.de oder Tel. 02171-3407801
Haus der Stadtgeschichte - Villa Römer | Haus-Vorster Str. 6 | 51379 Lev-Opladen
Eintritt: frei

Zurück