Liebe Vereinsmitglieder,

wir erinnern Sie an unsere Mitgliederversammlung (= Jahreshauptversammlung), die am

Dienstag 22. September 2020, 19.00 Uhr im Bürgerhaus Alkenrath, Alkenrather Str. 25, 51377 Leverkusen-Alkenrath stattfinden wird.

Beim Betreten des Versammlungssaals ist eine Gesichtsmaske zu tragen, die man dann auf seinem Sitzplatz abnehmen kann. Beim Gehen durch den Versammlungsort muss die Maske wieder aufgesetzt werden. Wir halten eine Maske für Sie bereit, falls Sie keine eigene mithaben. Siehe „Einladung zur Mitgliederversammlung“ vom 22.09.2020.

Der große Saal des Bürgerhauses in Leverkusen-Alkenrath kann von bis zu 36 Personen (sonst ca. 140) besucht werden.

Wir bitten Sie, sich für die Teilnahme an der Mitgliederversammlung anzumelden, damit die Mindest- (15) bzw. die Höchstteilnehmerzahl (36) eingehalten werden können. Zur Anmeldung werden benötigt: Name, Adresse und Telefonnummer. Ihre Angaben mit Adresse haben wir schon in einer Liste erfasst, so dass Sie bei einer telefonischen, einer Mitteilung per Post oder über Email uns nur noch die Telefonnummer entsprechend den Corona-Bestimmungen mitteilen müssen. Notfalls können Sie am Versammlungsort die Telefonnummer noch in die Liste eintragen. Bitte teilen Sie uns bitte möglichst  bis zum 20. September über unser Büro (Tel. 02171-3407801, mit Anrufbeantworter) oder per E-Mail (bgv-niederwupper@t-online.de) mit, ob Sie kommen werden.

Ab Ende September starten wir auch wieder mit Programmangeboten.

 

Rundgang durch die Monheimer Altstadt am Freitag, den 25. September 2020, 18 Uhr

Der Name sagt es schon: Monheim am Rhein ist eine rheinische Stadt. Monheim war aber auch rund vier Jahrhunderte lang eine bergische Freiheit. Den Spuren bergisch-rheinischer Geschichte folgt ein etwa einstündiger Rundgang durch die Monheimer Altstadt – die ehemalige Freiheit – mit Stadtarchivar und BGV-Mitglied Michael Hohmeier.

 

Wir sehen auf der Tour u.a. den Schelmenturm, der Teil der ehemaligen Befestigungsanlage von Monheim war und den alten Marktplatz. Außerdem kommen wir zur katholischen Kirche St. Gereon, dessen Turm bis kurz nach dem 2. Weltkrieg der Zivilgemeinde gehörte. Auch er war ursprünglich Teil der Monheimer Befestigungsanlage. Unterhalb der Kirche befand sich früher ein Nebenarm des Rheins. Deshalb gab es in Monheim eine Zollstelle. Die Böschung des Rheinarmes ist noch vorhanden.

Treffpunkt: Rathaus der Stadt Monheim am Rhein, Rathausplatz 2

Die Teilnahme ist kostenlos.

Aus Coronaschutz-Gründen ist eine vorherige Anmeldung erforderlich, Höchstzahl 20 Personen, und eine ist Maske mitzubringen. Sie kann draußen abgelegt werden, sofern der Mindestabstand von 1,5 Metern eingehalten werden kann.

Telefon: 02171-3407801 (mit Anrufbeantworter) oder Email: bgv-niederwupper@t-online.de

 

Auch Nicht-BGV-Mitglieder sind willkommen, müssen aber ebenfalls angemeldet werden. Vielleicht wollen Freunde/Verwandte/Bekannte von Ihnen mitkommen. Nach der Führung können Sie – falls gewünscht - die Gastronomie Monheims genießen.